Initiative ProHerz

Defibrillatoren retten Leben! Der plötzliche Herztod ist die häufigste Todesursache in Deutschland. Oft könnte er verhindert werden, wenn Angehörige oder Mitbürger in der Lage wären, schnell mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung und einem AED (Automatisierter Externer Defibrillator) zu helfen.

Mit der Initiative ProHerz haben wir gemeinsam mit der Grafschafter Volksbank und der Volksbank Süd-Emsland ein flächendeckendes Netz an Defibrillatoren für Schüttorf, Emsbüren und Umgebung geschaffen. Zusammen mit unserem Projektpartner STRUCK Medizintechnik aus Enger wurde ein qualitativ hochwertiger und langjährig erprobter AED ausgewählt. Das Besondere: Durch die einfache Anwendung kann praktisch jeder das Gerät bedienen und im Notfall helfen. Ein Wettlauf mit der Zeit! Es kommt aus heiterem Himmel.

Die Ursache des plötzlichen Herztodes ist eine Herzrhythmusstörung. Hierbei handelt es sich in den meisten Fällen um das sogenannte Kammerflimmern.  Den Menschen trifft es häufig unverhofft und oftmals auch ohne erkennbare Vorzeichen. Nun ist schnelles Handeln wichtig, denn nach 10 Minuten ohne Reanimationsmaßnahmen liegt die Überlebenschance bei Null %.

Hier kommt der Defi ins Spiel. Er arbeitet vollautomatisch und leitet die Ersthelfer während des gesamten Notfalls Schritt für Schritt an.  So können sie sich vollständig auf die Herz-Lungen-Wiederbelebung konzentrieren. Sobald die Defibrillationselektroden an den Patienten angelegt sind, erkennt das Gerät den Herzrhythmus des Patienten, analysiert ihn und weist, falls ein lebensgefährlicher Rhythmus erkannt wird, den Helfer an zurückzutreten. Das Gerät löst dann einen Defibrillationsimpuls aus.


Standorte in Schüttorf und Emsbüren

Ziel der Initiative ProHerz ist es, ein flächendeckendes Netz an vollautomatischen Powerheart AED Defibrillatoren für die Region zu schaffen. Über 30 Geräte konnten in der Region installiert werden. Die einzelnen Standorte finden Sie in der folgenden Karte.

Weitere Standorte über definetz e. V. - Unabhängig von unserer Initiative möchten wir Sie auf die Website des gemeinnützigen Vereins definetz e.V. aufmerksam machen. Dieser widmet sich ebenfalls dem Kampf gegen den plötzlichen Herztod. Unter anderem pflegt der Verein auf seiner Website das zurzeit umfangreichste bundesweite Kataster mit Standorten von Defibrillatoren.

Ihre Ansprechpartnerin

Astrid Midden

Assistenz der Geschäftsführung

05923 803-122

midden@swse.de 

Fragen zur Initiative ProHerz

Sie haben Fragen zur Initiative ProHerz? Sprechen Sie gerne unsere Kollegin Astrid Midden an.

 Kontakt  Suche  Formulare