+++CORONA AKTUELL +++

Die Versorgungssicherheit ist gewährleistet

©Oliver Tjaden

Die aktuelle Corona-Pandemie führt uns einmal mehr vor Augen, wie wichtig es ist, dass die klassische Daseinsvorsorge hierzulande reibungslos funktioniert. Das ist nicht überall auf der Welt selbstverständlich und erfordert insbesondere in einer Situation wie dieser wichtige Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen. Kommunale Unternehmen, wie die Stadtwerke Schüttorf · Emsbüren und der Trink- und Abwasserverband sorgen dafür, dass sogenannte „systemkritische Infrastrukturen“ auch in Krisenzeiten aufrechterhalten bleiben. Im Folgenden haben wir zusammengestellt, was das für Sie und für uns als Unternehmen bedeutet:

Servicecenter +++ Update 15. Mai 2020 +++

Ab dem 11. Mai 2020 können Sie uns nach vorheriger Terminabsprache wieder persönlich im Servicecenter besuchen.

Ab dem 2. Juni 2020 starten wir mit dem Normalbetrieb. Das bedeutet: Sie können uns zu den gewohnten Servicezeiten aufsuchen. Bitte halten Sie dabei den nötigen Sicherheitsabstand ein und denken an Ihren Mund-Nasen-Schutz.

Zum Schutze aller versuchen wir in der nächsten Zeit weiterhin, Ihre Anliegen vorrangig telefonisch (05923 803-0) und per E-Mail  zu bearbeiten.

Zahlungsmoratorium
Mit Wirkung zum 1. April 2020 hat die Bundesregierung ein Zahlungsmoratorium (Aufschub der Abschlagszahlungen bis zum 30.06.2020) für Verbraucher und Kleinstunternehmen verabschiedet. Ihre Fragen bezüglich der Abwicklung beantworten wir gerne.

Schwimmbäder

Unsere Hallenbäder bleiben bis zum 30. August 2020 geschlossen. Laufende Kurse (z.B. Schwimmlernkurse oder Aquacycling) werden nach der Schließung fortgesetzt, so dass Ihnen kein Nachteil entsteht. Neue Kurse, die aufgrund der Corona-Pandemie nicht starten können, werden sobald wie möglich nachgeholt. Wir setzen uns diesbezüglich mit Ihnen in Verbindung.

Das FREIBAD in Schüttorf bleibt unter den gegebenen Umständen vorerst bis zum 15.07.2020 geschlossen. Sobald es dazu neue Informationen gibt, informieren wir Sie an dieser Stelle.

Versorgung mit Strom und Gas

Neben der Verhinderung der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus steht für uns die Versorgung mit Strom und Gas an erster Stelle. Unser Corona-Krisenplan beinhaltet beispielsweise die Aufstockung unseres regulären Bereitschaftsdienstes um eine weitere Person. Den 24/7 Entstörungsdienst erreichen Sie auch jetzt uneingeschränkt unter 05923 803-0.

Für die Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung sorgt der Trink- und Abwasserverband. Im Falle einer Störung erreichen Sie den Entstörungsdienst wie bisher ebenfalls unter 05923 803-0. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Homepage des Trink- und Abwasserverbandes unter www.ta-verband.de.

Unsere Strom- und Gaspreise bleiben stabil!

Viele Energiedienstleister haben schon Anfang des Jahres ihre Energiepreise angehoben, um die steigenden Beschaffungskosten aufzufangen. Wir haben dennoch entschieden, in der Grundversorgung auf eine Erhöhung der Preise in 2020 zu verzichten.

Die Corona-Pandemie und das damit verbundene Herunterfahren des öffentlichen Lebens beeinträchtigt die Wirtschaft in hohem Maße. Auch wir spüren die rückläufige Nachfrage, besonders im gewerblichen Bereich. Gleichzeitig bleiben die laufenden Aufwände für Personal, Schwimmbäder usw. Als regionales Stadtwerk möchten wir gemeinsam mit unseren Kunden gut durch die Krise kommen und sie nicht durch eine Preiserhöhung belasten. Damit möchten wir die Loyalität unserer Kunden wertschätzen und den Zusammenhalt in der Region stärken. 

Baustellen

Baumaßnahmen zur Stabilisierung und Erweiterung der Netze laufen weiter, auch wenn es hier zeitweise zu Verzögerungen kommen kann.

Ihre Anfragen

Anfragen/Anträge, z. B. für Hausanschlüsse können Sie momentan nur per E-Mail oder telefonisch (05923 803-0) an uns richten. Jede Anfrage wird jedoch zeitnah bearbeitet und priorisiert. Da auch hier die Versorgungssicherheit und der Schutz unserer Mitarbeiter/innen an erster Stelle stehen, kann es zu Verzögerungen kommen.

Zählerwechsel

Zählerwechsel beim Kunden bergen eine Ansteckungsgefahr, die wir in Ihrem und unserem Interesse gerne vermeiden möchten. Aus diesem Grunde verzichten wir aktuell auf jeglichen Austausch der Zähler. Zählerinstallationen in Verbindung mit neuen Hausanschlüssen werden weiterhin durchgeführt, um den zeitlichen Ablauf Ihres Bauprojektes nicht zu gefährden.

Wenn Sie weitere Fragen an uns haben, rufen Sie uns gerne an oder schreiben eine E-Mail.

Ihr Stadtwerke-Team

Wie das Krisenmanagement in kommunalen Unternehmen aktuell sichergestellt ist, sehen Sie in dem folgenden Film.

Corona Aktuell