Tombola-Erlös für "Seitenblicke" und Jugendarbeit der Kirchengemeinde Emsbüren

Die Stadtwerke Schüttorf · Emsbüren waren beim Herzogs Midsummer in Emsbüren mit einer Tombola dabei.

Tabea Koschmieder (Mitte SWSE) überreichte Maria Hülsing, Ines Schlömer, Angelina Völker und deren Kollegin den Erlös der Tombola © Stadtwerke Schüttorf · Emsbüren GmbH

Der Erlös der Tombola von 300 € kommt dem diakonischen Netzwerk „Seitenblicke“ und der Jugendarbeit der Katholischen Kirchengemeinde St. Andreas zu Gute.

Das „Seitenblicke Team“ hat dieses Jahr sein 10 jähriges Bestehen und ist ein Netzwerk aller Vereine und Verbände der Kirchengemeinden und der politischen Gemeinde. Ziel ist die Stärkung der Familien vor Ort, um verschiedenste Lebenssituationen zu meistern. Beispielsweise bekommen Schulanfänger einen Tornister oder eine gefüllte Schultüte, wenn diese Tradition in den Familien nicht bekannt ist.

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Fachhändler vor Ort, ohne deren Hilfe die Aktion nicht möglich wäre.

Zu Weihnachten findet die „Wunschzettelaktion“ großen Anklang. Hier können Familien dem Netzwerk Wünsche übermitteln. Diese werden in Form von Zetteln an den Weihnachtsbaum in der Gemeinde gehängt. Mit großem Engagement erfüllen Emsbürener Bürger/Bürgerinnen und „Seitenblicke“ die  Wünsche der Familien. Dies sind bis zu 100 Päckchen, die dazu beitragen, dass die Kinderaugen zu Weihnachten leuchten können.

Die zweite Hälfte des Erlöses spenden die Stadtwerke Schüttorf · Emsbüren der Katholischen Kirchengemeinde St. Andreas für die beiden anstehenden Zeltlager.  Ca. 150 Kinder und 50 Betreuer starten je Lager in dieses Abenteuer. Die Spende trägt dazu bei, dass keinem Kind aus finanziellen Gründen die Fahrt verwährt bleibt.

Zwei tolle Initiativen in Emsbüren, die die Stadtwerke Schüttorf · Emsbüren gerne unterstützen.