Stadtwerke bilden zusammen mit dem VVV und dem City Management den neuen iPunkt im Ortskern von Emsbüren

Offizielle Einweihung der neuen Räumlichkeiten am Freitag, den 16.06.2017

Der Punkt auf dem I in Sachen Service, Information und Kundenbindung soll der „iPunkt“ im Emsbürener Ortszentrum werden. Am Freitag wurde am Dahlhok 14 die gemeinsame Anlaufstelle des Emsbürener Citymanagements, des Verkehrs- und Verschönerungsvereins VVV und der Stadtwerke Schüttorf-Emsbüren eröffnet.

Am Freitag wurde am Dahlhok 14 die gemeinsame Anlaufstelle des Emsbürener Citymanagements, des Verkehrs- und Verschönerungsvereins VVV und der Stadtwerke Schüttorf-Emsbüren eröffnet.

Unter dem Motto „Drei unter einem Dach“ können alle Interessierten künftig an einem Ort geballte Informationen über Emsbüren, touristische Angebote, das Citymanagement und die Energieversorgung erhalten, erläuterte Emsbürens Bürgermeister Bernhard Overberg die Idee.

Realisiert worden ist das Projekt in zentraler Lage innerhalb kürzester Zeit. Vor vier Wochen sei noch nicht absehbar gewesen, wie es fertig aussehen würde, dankte Overberg allen an dem Projekt Beteiligten. Bei der Eröffnung präsentierte sich der „iPunkt“ hell, modern, einladend und freundlich.

Blickfang ist die mit einer Fototapete versehene Wand im „Tourismus-Bereich“. Eigens angefertigt für diesen Zweck zeigt die Tapete ein idyllisches Motiv der Ems in Elbergen. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, dass Emsbüren gezeigt wird“, betonte der Bürgermeister, und konnte sich eine freundliche Frotzelei in Richtung der Salzbergener Gäste der Eröffnungsfeier nicht verkneifen: das Motiv treffe den Kern genau. Zwar gebe es auch andere schöne Flecken im südlichen Emsland, doch sei Emsbüren halt besonders schön.

Zugleich warf Overberg einen vorsichtigen Blick in die Zukunft. In den kommenden Monaten werde noch mehr in Sachen Tourismus in Emsbüren geschehen, deutete er an, und sprach von einem Pfund, mit dem Gemeinde wuchern werde.

Von einer „wunderbaren Einrichtung“ sprach die Marketingleiterin der Emsland-Touristik, Katja Lampe. Der „iPunkt“ sei insbsondere für Radtouristen im Emsland ideal gelegen.