Einführung eines Preises für CO2-Emissionen für Erdgas

Deutschland trägt als eine der führenden Industrienationen eine besondere Verantwortung für den weltweiten Klimawandel. Mit dem im Jahr 2019 verabschiedeten Klimaschutzplan, der ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Senkung klimaschädlicher CO2-Emissionen beinhaltet, will die Bundesregierung Deutschlands Klimaschutzziel bis 2030 erreichen: 55 Prozent weniger Treibhausgase im Vergleich zum Jahr 1990.

Die Bundesregierung führt dazu u. a. ab 2021 eine CO2-Bepreisung für die Bereiche Wärme und Verkehr ein. Über einen nationalen CO2-Emissionshandel erhält der Ausstoß von Treibhausgasen beim Heizen und Autofahren einen Preis.

Durch die Einführung des CO2-Preises, auch CO2-Bepreisung genannt, wird unter anderem Erdgas für Sie teurer. Wir als regionales Stadtwerk sind verpflichtet, die CO2-Abgabe unmittelbar an den Staat weiterzugeben. Sie können diese Kosten durch die Reduzierung Ihres Verbrauchs, z. B. durch richtiges Heizen und Lüften oder durch eine neue Heizung, reduzieren. Weitere Informationen dazu finden Sie auf unserer Seite Energiespartipps.

In dem Erklärfilm haben wir alle Fakten rund um den CO2-Preis für Sie zusammengefasst.

Corona Aktuell